Ein Bild sind viele Bilder / GEISTERSCHAU

Buch und Bildpräsentation vom 27.3. bis 26.4. 2020 "Kunst im Steinbruch" Ammenbuch Reusten

aus aktuellem Anlass nur online zu besichtigen. Link zum Kurzfilm mit Ausstellungsrundgang und Lesung zum Leporello "Ein Bild sind viele Bilder" (bitte auf Vollbildmodus klicken)

Im Zeitraum der Ausstellung zeige ich an dieser Stelle den ersten Teil des Films "Thomas Nolden visits Matthias Grünewald " (work in Progress), den ich  mit Thomas Josef Roth realisiert habe .Link zum Film . Ich freue mich über Gäste auf meiner Internetseite , Ihre und Eure Kommentare per mail oder als Postkarte ; Thomas Nolden Müneckstr 28 72119 Ammenbuch.

Link zum Buch "Ein Bild sind viele Bilder" Distanz Verlag Berlin

Ein Kommentar zum Ausstellungsvideo ist auch im Blog von Wolfgang Ullrich „Ideenfreiheit“ zu sehen

 

Ein Bild sind viele Bilder

Im März erscheint mein Buch "Ein Bild sind viele Bilder" hier schon mal ein Link zur Vorschau im DISTANZ Verlag

https://www.distanz.de/buecher/thomas-nolden/ein-bild-sind-viele-bilder

Am 6.3.2020 18.00 Galerie Hübner und Hübner in Frankfurt. Buch und Bildpräsentation ab 19.00 Künstlergespräch .https://www.galerie-huebner.de/de/ausstellungen/buchpraesentation

Am 9.3. 2020 20.00 in Dekart Reutlingen im Format Carte Blanche ; Vortrag, Film   und Buchpräsentation

Zukunft

Thomas Nolden Verpuppung 260 cm Öl auf Leinwand

Herzliche Einladung zur Ausstellung Zukunft / Future in der Galerie Hübner und Hübner

Zur Gruppenausstellung erscheint ein Katalog .

https://www.galerie-huebner.de/de/ausstellungen/#current

Flusslandschaften

".....Es scheint als malten diese Bilder sich ab einem bestimmten Stadium selbst weiter. Mit dieser bewusst-unbewussten Verflochtenheit des Malers mit seinem Sujet stellt sich naturgemäß die Frage nach der Authentizität der Malerei und erweitert sich die ursprüngliche Frage, was die Malerei allgemein darstellt....So handeln diese Arbeiten davon, wie eine zeitgemäße Malerei auf die Verpixelung der Umwelt mit ihren genuinen Mitteln antworten kann, vor allem ohne das, woraus sie seit jeher ihre Stärke bezieht, aufs Spiel zu setzen."

Herbert M. Hurka über Thomas Nolden

Dauer 18.11.bis 16.12.2018 Geöffnet  Samstag 15-17 Uhr Sonntag 11-17 Uhr

Kunstverein Schallstadt Am Käppele 2 79227 Schallstadt

www.kunstverein-schallstadt.de